Allgemein Gesundheit Optics

Die richtige Ernährung für gesunde Augen

Frau hält sich Brokkoli vor die Augen

Neben ausreichend viel Schlaf, genügend Flüssigkeit und einer gesunden Lebensweise wirkt sich vor allem eine abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung positiv auf unser allgemeines Wohlbefinden aus. Mit der richtigen Ernährung tun wir nicht nur unserem Körper etwas Gutes, sondern auch unseren Augen. Wir zeigen Ihnen, welche Nährstoffe und Vitamine für Ihre Augen besonders wichtig sind, welche Lebensmittel die Gesundheit Ihrer Augen stärken und mit welchen Hausmitteln aus der Küche Sie trockene Augen und Augenringe mindern können.

Wie sieht die richtige Ernährung für gesunde Augen aus?

Damit Ihre Augen gesund bleiben und Sie Ihre Sehkraft lange erhalten, können Sie einiges tun: Gönnen Sie sich ausreichend viele Ruhephasen, halten Sie Ihre Augen mit regelmäßigen Trainingsübungen fit und ernähren Sie sich gesund und abwechslungsreich. Das heißt, essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, und hin und wieder Fisch oder mageres Fleisch.

Wichtige Vitamine und Nährstoffe für gesunde Augen

viele verschiedene bunte Sorten Obst und Gemüse
In welchem Gemüse stecken die wichtigen Vitamine, die für gesunde Augen entscheidend sind? Welche Fisch- und Fleischarten sollten Sie bevorzugen, damit Ihre Augen gesund bleiben? Worauf sollten Sie generell bei Ihrer Ernährung achten? Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Lebensmittel vor, die zur Gesundheit Ihrer Augen beitragen und auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen sollten.

  • B-Vitamine: Wichtig für gesunde Augen sind vor allem Vitamin B6, das die Augen vor Zellschäden schützt, und Vitamin B12, das für einen funktionierenden Tränenfilm benötigt wird. Vitamin B6 ist unter anderem in Fisch (v. a. Lachs, Makrele, Kabeljau), Kartoffeln und Grünkohl enthalten, Vitamin B12 in Schweineleber, Rinderniere, Eiern und Milchprodukten.
  • Vitamin C stärkt die Gesundheit der Netzhaut-Zellen und gilt als Radikalfänger, der die Augen vor Erkrankungen bewahrt. Rohe rote Paprika ist besonders Vitamin-C-reich sowie Blumenkohl, Brokkoli und Obstsorten wie Erdbeeren und Papaya.
  • Vitamin E bietet ebenfalls Schutz vor freien Radikalen und unterstützt zudem das Immunsystem. Es ist in Sonnenblumen- und Weizenkeimöl enthalten sowie in Spinat, Johannisbeeren und Mangos.
  • Omega-3-Fettsäuren senken das Risiko, Netzhauterkrankungen zu erleiden. Bei einer ausreichenden Versorgung leiden Sie auch seltener unter trockenen Augen. Essentielle Omega-3-Fettsäuren liefern Fischsorten wie Forelle, Makrele, Lachs und Kabeljau, aber auch Pflanzenfette wie Distel- und Leinöl.
  • Möhrensaft und ein Bund Möhren

  • Zink: Zink-Mangel kann zu Veränderungen der Augenlinse oder gar zu Grauem Star führen. Zink ist vor allem in Nüssen, Mais, Erbsen, Linsen und Käse enthalten.
  • Anthocyane: Diese wasserlöslichen Pflanzenfarbstoffe verstärken die kleinen Blutgefäße im Auge, versorgen es mit Sauerstoff und Nährstoffen und machen das Auge widerstandsfähiger. Reich an Anthocyane sind unter anderem blaue Trauben, Kirschen, Heidelbeeren, Aronia und Rotkohl.
  • Vitamin A/Beta-Carotin hilft Linse und Netzhaut dabei, sich vor freien Radikalen zu schützen. Darüber hinaus trägt es zum „Hell-Dunkel-Empfinden“ bei. Eine Folge von einem Vitamin-A-Mangel ist daher die sogenannte „Nachtblindheit“. Besonders Lebensmittel wie Karotten, Kürbis, Spinat, Aprikosen, Tomaten und Milchprodukte sind reich an Vitamin A.
  • Hausmittel bei trockenen Augen und Augenringen

    Augenringe und trockene Augen sind häufige Folgen von Schlafmangel, langem Arbeiten vor dem PC und einer ungesunden Lebensweise. Darüber hinaus kann ein Mangel an Nährstoffen zu trockenen Augen und Augenschatten führen. Neben speziellen Hautpflegeprodukten und Präparaten aus der Apotheke gibt es einige Lebensmittel, die Linderung verschaffen. Ein Gang in die Küche lohnt sich!

    Lebensmittel gegen Augenringe

    Frau hält sich zwei Orangen vor die Augen
    Gurken spenden der dünnen Haut um die Augen reichlich Feuchtigkeit und wirken beruhigend. Legen Sie einfach zwei Scheiben für ca. 15 Minuten auf Ihre geschlossenen Augen. Die in der Gurke enthaltenen Vitamine C und K sowie eine Reihe Antioxidantien helfen dabei, Augenringe zu reduzieren.

    Auch Kartoffelscheiben können bei Augenringen wahre Wunder bewirken. Ihr Vorteil gegenüber Gurken: Sie bleiben länger kühl. Einfach zwei Scheiben abschneiden und für etwa 15 Minuten auf die Augenlider legen. Die Kartoffelscheiben kühlen und versorgen die Haut mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen.

    Dunkle Augenschatten lassen sich auch mit einer Avocado-Maske behandeln. Avocados enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die Ihrer Haut Elastizität und Feuchtigkeit zurückgeben. Für die Maske einfach eine halbe Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit jeweils zwei Teelöffeln Honig und Zitronensaft sowie einem Esslöffel Quark verrühren. Die Maske im gesamten Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen.

    Lebensmittel gegen trockene Augen

    Frau hält sich eine Gurkenscheibe vor das Gesicht

    Quark hilft dabei, das schmerzhafte Brennen trockener Augen zu lindern. Legen Sie sich einfach auf den Rücken, schließen Sie die Augen und drücken Sie einen Teelöffel voll Quark auf die Lider. Das Ganze zehn Minuten einwirken lassen und anschließend mit Wasser abspülen.

    Typische Beschwerden trockener Augen wie Juckreiz, Brennen und Rötungen können auch durch die Gerbsäuren im schwarzen Tee gemindert werden. Nehmen Sie zwei Teebeutel und übergießen Sie diese kurz mit kochendem Wasser. Die abgekühlten Beutel leicht ausdrücken, auf die geschlossenen Augen legen und einige Minuten einwirken lassen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.