Allgemein Lifestyle Menschen

Wie man mit alten Brillen etwas Gutes tut

My-Spexx Brillen liegen auf Foto von dunkelhäutigem Kind
Kurz nachdem ich mich in mein Praktikum bei my-Spexx Partner Peragon eBusiness eingewöhnt hatte, fielen mir die Brillen auf, die in der Agentur gesammelt werden – dass nahezu nagelneue Brillengestelle ungenutzt in Kartons liegen anstatt auf den Nasen von Menschen sitzen, die sie brauchen, überraschte mich aus verschiedenen Gründen. Also habe ich mir eine Lösung überlegt.

Das Problem

Brillen sind Spezialanfertigungen: Sie werden individuell nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden angefertigt. Entscheidet sich jetzt aber ein Kunde, dass er eine Brille von my-Spexx retournieren möchte, schickt er sie an Peragon eBusiness zurück und sie kann nicht wiederverwendet werden. Natürlich, ein Teil der Retouren wird zur Reparatur von Brillen benutzt. Da my-Spexx aber ausschließlich neue Brillengestelle versendet, findet ein nicht unwesentlicher Teil der Retouren keine weitere Verwendung.
Selbstverständlich, wir leben wir in einer Wegwerfgesellschaft, in der Waren nur kurz gebraucht, dann weggeworfen und durch neue ersetzt werden. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht es allerdings nicht viel Sinn, Waren zu lagern, die nicht mehr verkauft werden. Sie verursachen Lagerkosten, die man anderweitig einsetzen könnte.

Wie my-Spexx den Appell erhörte

In der Folge begann ich mir Gedanken zu machen, ob es nicht möglich sei den Brillen ein zweites Leben einzuhauchen. Auf der Recherche wie sich das anstellen lässt, stieß ich schnell auf etablierte Aktionen. Darunter auch die des Deutschen Blindenhilfswerk, an der sich my-Spexx schon mit über 600 gebrauchten Brillen beteiligte. Hier können Sie mehr erfahren.

Da ich mich in meiner Freizeit bei L’Appel Deutschland e.V. engagiere, lag es nahe eine Verbindung zwischen den beiden aufzubauen. L’Appel Deutschland e.V. ist eine Entwicklungshilfeorganisation, die ihre Projekte ganzheitlich und nachhaltig anhand der drei Säulen, Gesundheit, Bildung und Infrastruktur ausrichtet. Bei den Vorhaben steht immer Langfristigkeit, Unabhängigkeit und Notwendigkeit im Vordergrund.

My-Spexx: Der großzügige Online-Optiker

Eine gemeinsame Aktion war für den Anfang angedacht, um zu schauen, ob man sich grundsätzlich versteht. Die Grundidee stand schnell: my-Spexx spendet Brillen in Form einer Sachspende an L’Appel. Die L’Appellianer, wie sich die Teammitlieder von L’Appel nennen, bringen die Sachspende an den Mann. Der daraus gewonnene Erlös  fließt in Projekte von L’Appel.
Zusätzlich erklärte sich Peragon eBusiness Geschäftsführer Stefan Nussbaum bereit, jedem, der eine für eine Brille spendet, einen Rabatt-Gutschein für den my-Spexx Einschleifservice mitzugeben, mit dem sich Gestelle vergünstigt verglasen lassen. Dadurch unterstützten die Interessenten der Brillengestelle die gute Sache von L’Appel Deutschland und hatten die Möglichkeit günstig eine Zweitbrille zu bekommen.

Los geht’s zum Flohmarkt

Drei Mitglieder von L'Appel am Flohmarktstand in der Alten FeuerwacheDas Kölner Gelände „Alte Feuerwache“ wurde auserkoren, um die Aktion umzusetzen. Am 20. September machte sich eine Delegation von L’Appellianern morgens auf den Weg Richtung Gelände. Wie auf Flohmärkten üblich war schon früh viel Andrang. So ergaben sich viele Gelegenheiten mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und sich über das Projekt mit my-Spexx und andere aktuelle Projekte zu informieren.
Dabei lobte die Großzahl der Besucher my-Spexx für die großzügige Spende und bestärkten die L’Appellianer in ihrem Engagement. Der Zug des Online-Optiker zusätzlich zur Sachspende Gutscheine mitzugeben, ließ ihn zusätzlich in gutem Lichte erscheinen.
Der gemeinsame Stand von my-Spexx und L'Appel auf dem Flohmarkt in der Alten Feuerwache in Köln So blickte man am Ende des Tages auf einen anstrengenden, aber erfolgreichen Tag zurück. Neben vielen geknüpften Kontakten und verteiltem Infomaterial war die Aktion auch in anderer Hinsicht herausragend: Denn dank der my-Spexx Brillengestelle sammelte L’Appel Deutschland rund 400 Euro an Spenden für seine Projekte in Ruanda und Sierra Leone. Mehr Eindrücke des Flohmarkts findet Ihr unten in der Galerie.

Dir gefällt die Arbeit von L’Appel Deutschland? Die junge Hilfsorganisation freut sich über jede Unterstützung. Und wenn du noch eine alte Brille hast, der Du gerne ein neues Leben geben würdest, dann findest du hier Kontakt zur Deutschen Blindenhilfe e.V.

Blick auf das Gelände der Alten Feuerwache in Köln
Hund Eduard, der ein Deutschland Fussball Trikot trägt
Kunden am Stand von L'Appel betrachten die my-Spexx-Brillen

Kommentar

  1. Eine wunderbare Idee, nun werden meine gebrauchten Brillen, mit denen ich nicht mehr lesen kann noch weiterverwendet. Super ! Wo kann man sie abgeben?

Schreibe einen Kommentar zu Alojamiento web Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.